Vom Geistesblitz zum Wahrzeichen

Der Quai, das Wahrzeichen von Brienz, feiert Geburtstag: Seit 100 Jahren verbindet die Seepromenade den Bahnhof mit der Kirche. In früherer Zeit war das Seeufer in Brienz nicht öffentlich zugänglich. Zwischen Seegärten, die mit Stützmauern gesichert waren, erstreckten sich Kiesstrände. Doch dann wurde der Bahntunnel unter dem Dorf gebaut. Das Projekt führte zu einem Geistesblitz. Für das Ausbruchmaterial fand man nämlich eine ebenso kreative wie nützliche Verwendung: Brienz baute einen Quai! Einen geschichtlichen Abriss mit etlichen Anekdoten gibt es in der Sonderausgabe des „Niwws vor Gmeind“.

 

Kartografie für jedermann

Die Werke des österreichischen Künstlers Heinrich C. Berann hängen weder in Gemäldegalerien noch in Kunstmuseen, und dennoch sind ihnen die meisten Europäer schon öfters begegnet. Berann hat die touristischen Panoramakarten neu erfunden und diesem Werk, gefolgt von vielen Nachahmern, weltweit zum Erfolg verholfen. Blick hinter die Kulissen im Haslital-Magazin.